Default Store View
English Store View

Die bibabox Idee

Wie alles anfing

Wir kennen uns schon seit unserem gemeinsamen Grafik-Design Studium. Unsere Kinder Hannes und Max haben unsere Interessengebiete erweitert: Birgit ist absoluter Spielzeugfan geworden und auch Jule lässt ihren Computer öfter mal im Standby.

Die Kiste ist das Beste

Bei Paketen und Geschenken, die in großen Verpackungskartons bei uns ankamen, freuten sich unsere Kinder über den Inhalt, aber zum Spielen war die Kiste oft das Beste. Es ist beeindruckend, wie ausdauernd, kreativ und enthusiastisch Kinder mit einem schlichten Karton spielen können.

Als Hannes Lieblingskiste nach einem langen Kistenleben als Einzimmerwohnung, Kaufmannsladen, Schiff, Puppentheater (...) irgendwann im Spiel mit Max zusammenbrach und sich nicht mehr flicken ließ, war die Trauer groß. Bis Max' Vater, der beruflich mit Pappe arbeitet, ein neues, selbstgebautes Spielhaus mitbrachte: die bibabox Idee war geboren. 

Schöner und verstaubar

Das Beste an dem neuen Haus: Es sah viel besser aus als die alte Kiste. Und während die Kiste auch nach dem Spielen einen beträchtlichen Teil des Kinderzimmers okkupierte, lässt sich das neue schöne Haus einfach flach zusammenlegen und hinter dem Schrank verstauen. Wir waren begeistert!

Viel mehr als nur Häuser

So fingen wir an, uns mit Pappe als Material zu beschäftigen und hatten bald eine lange Liste von Ideen, was man mit diesem tollen, umweltfreundlichen, vielseitigen Material alles machen könnte. Diese Ideen realisieren wir nun unter der Marke bibabox.